You are here: Home
.Ds Deutsche Team besiegt Belgien bei der EM mit 15:0.

Ds Deutsche Team besiegt Belgien bei der EM mit 15:0

Mit einem 15:0 Kantersieg über Belgien blieb das Team von Jordi Molet auch im zweiten EM Spiel siegreich. Jordi Molet schonte am zweiten Spieltag im Spiel gegen Belgien weitestgehend seine erfahrenen Spieler, da an den...

...mehr

.Max Thiel für die EM in La Coruna (Spanien) nominiert.

Max Thiel für die EM in La Coruna (Spanien) nominiert

Bundestrainer Jordi Molet hat die Deutsche Nationalmannschaft für die Europameisterschaft vom 15. bis 21. Juli in La Coruna (Spanien) nominiert. Im Kader stehen viele erfahrene Spieler, aber ebenfalls auch mehrere hoffnungsvolle Talente. Einer der jungen...

...mehr

.Deutsche U15 Meisterschaft in Recklinghausen RSC ist Deutscher Meister.

Deutsche U15 Meisterschaft in Recklinghausen RSC ist Deutscher Meister

Alle guten Dinge sind drei, meinte die U15 des RSC bei der Deutschen Meisterschaft in Recklinghausen und fügte den Deutschen Meistertiteln der U20 und U17 einen dritten Titel, den der U15 hinzu. In dem ersten...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

U9 erobert gleich die Tabellenspitze

Drucken PDF

Als letztes RSC-Team ist die U9 in die Landesmeisterschaft gestartet - und das gleich mit zwei Siegen. Als die sechs Punkte unter Dach und Fach waren, durften Verantwortliche und Fans erst einmal kräftig durchatmen.

Denn beide Erfolge waren alles andere als eine leichte Angelegenheit. So lagen die Junglöwen in der Auftaktpartie gegen den HSV Krefeld bereits mit 1:5 zur Pause im Hintertreffen, wohl niemand wettete mehr den berühmten Pfifferling auf den RSC. Dann passierte aber, was kaum noch jemand für möglich gehalten hatte. Nachdem Phil Capozzoli und Emil Beckmann egalisiert hatten, blieb die Partie auf des Messers Schneide. Und es sollte ein Happy End geben: In der Schlussminute traf erneut Phil Capozzoli zum umjubelten 10:9-Siegtor. Und auch gegen den TuS Düsseldorf-Nord erwischte der Gegner den besseren Start. 3:2 hieß es zur Pause, obwohl der RSC-Nachwuchs eigentlich gut dagegen gehalten hatte und auch Düsseldorfs Spielmacher Leon Paczia gut im Griff hatte. Und auch hier sollte das Spiel eine gute Wende nehmen. Viermal "klingelte" es hinter dem Schlussmann des TuS, nur einmal musste Alfred Schleicher, der sein Debüt zwischen den RSC-Pfosten feierte, hinter sich greifen.

So durften die Verantwortlichen Daniel Bauckloh-Lusebrink und Dirk Brandt am Ende mit ihrem Team einen Start nach Maß bejubeln.

RSC: Alfred Schleicher, Klara Simon - Phil Capozzoli, Sofia Alewelt, Rasmus Dicke, Felix Anton, Emil Schleicher, Benno Brandt, Emma Lusebrink, Chiara Fischer, Phil Kerkmann, Emil Beckmann.

RSC II gewinnt Regionalliga-Spitzenspiel

Drucken PDF

Im Spitzenspiel der Regionalliga hat der alte und neue Tabellenführer, RSC Cronenberg II, den ärgsten Verfolger HSV Krefeld II mit 7:4 in die Schranken gewiesen.

Die Partie nahm in der Schlussphase noch einmal richtig Fahrt auf: Zunächst schraubten Daniel Sälzer und Dirk Brandt den Zwischenstand von 5:2 auf 7:2, ehe Krefeld mit zwei Treffern noch zum Endstand verkürzen konnte. Nachdem die Gäste in der Anfangsphase mit 0:1 in Front gegangen waren, drehten Lucas Seidler per Doppelschlag und Niko Morovic das Ergebnis auf 3:1 zu Gunsten der Hausherren. Krefeld gelang zwar vor dem Seitenwechsel noch der Anschlusstreffer, doch nach Wiederanpfiff reichte ein dreiminütiger Zwischenspurt mit zwei Toren durch Kai Riedel und Lucas Seidler zur Vorentscheidung.

Nach diesem Spieltag hat das Team von Trainer Sascha Schildberg nach wie vor die berühmte "weiße Weste" und führt die Tabelle mit sechs Zählern Vorsprung an.

RSC II: Dominik Capozzoli - Daniel Sälzer (1), Dirk Brandt (1), Daniel Bauckloh-Lusebrink, Kai Riedel (1), Lucas Seidler (3), Niko Morovic (1), Sebastian Bauckloh, Hauke Jötten.

RSC-Löwen entführen aus Walsum einen Punkt

Drucken PDF


Am vorletzten Spieltag der Herren Rollhockey-Bundesliga lieferten sich der RSC und die RESG Walsum erneut eine bis zur letzten Minute spannende Begegnung. Nach regulärer Spielzeit endete die Begegnung 6:6, wobei Gastgeber Walsum der Ausgleich zum 6:6 erst in der vorletzten Spielminute gelang. In der Verlängerung entschieden die Duisburger dann bereits in der ersten Spielminute das Match zu ihren Gunsten, so dass zwei Punkte in Walsum, verblieben und ein Punkt mit dem  RSC nach Wuppertal ging. Die Löwen verteidigten damit den fünften Tabellenplatz und wollen diesen dann auch am letzten Spieltag am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Spitzenreiter Remscheid verteidigen.

Bilder zum Spiel


Ostercamp 2018 ein voller Erfolg

Drucken PDF


Von Montag bis Donnerstag verbrachten 25 unserer U9, U11 und U13 Kinder im RSC-Oster Rollhockeycamp in der Alfred-Henckels Halle an der Ringstraße! Im Vordergrund stand natürlich die sportliche Weiterentwicklung aller Kinder aber auch die Gemeinschaft und das Miteinander wurden gefördert! Mit zwei Trainingseinheiten jeden Tag unterstützt von Spielern der 1. Mannschaft und der U20, Basteln und Koordinationstraining durch unseren Partner Rainbow Med gelang es das Camp für alle Altersklassen sehr abwechslungsreich zu gestalten! Zum Abschluss stand am Donnerstag mit allen Kindern ein Besuch des das Crazy JUMP an. Alle stärkten sich danach im Hans im Glück- Burgergrill. Hier noch einmal vielen Dank für die freundliche Unterstützung! Jetzt geht es für alle Beteiligten, die sehr positiv und mit schönen Erinnerungen auf diese 4 Camp Tage zurückblicken, in die Osterferien! Der RSc bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, die nicht gezögert haben, mit anzupacken, sei es als Trainer, Bastelunterstützer oder Spülservice ! Vielen Dank an Uli Morovic als Super-Koch !
Der RSC wünscht allen Fans, Mitgliedern und Freunden ein schönes Osterfest!

RSC-Löwen und Team Dörper Cats schaffen den Einzug ins Pokal-Halbfinale

Drucken PDF

Nach dem Rollhockey-Krimi im Bundesliga-Meisterschaftsspiel wurde auch das Pokal-Viertelfinale der RSC-Löwen gegen die Duisburger zu einem echten Krimi.

Denn Walsum ging zunächst durch zwei Penalties in Führung und schien danach die besseren Karten im Pokalspiel zu haben. RSC-Trainer Jordi Molet nutzte in der letzten Minute vor der Halbzeit einen Penalty zum 1:2-Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit zogen die Gäste aus Walsum auf 1:3 davon. Das bessere Ende der Begegnung hatte dann aber doch der RSC: Jordi Molet verwandelte seinen zweiten Penalty zum erneuten Anschlusstreffer und Marco Bernadowitz gelang zehn Minuten vor Ende der Ausgleich zum 3:3. Benni Nusch brachte die Löwen in Führung, doch sein Bruder Christopher, der für Walsum spielte, glich zum 4:4 aus. Und dann gelang Kay Hövelmann erneut in der letzten Minute derTreffer zum 5:4. Walsum setzte nun alles auf eine Karte, nahm den Torhüter aus dem Spiel und griff mit fünf Feldspielern an,doch RSC-Keeper Fynn Hilbertz ließ keinen Treffer mehr zu. Im Pokalhalbfinale treffen die RSC-Löwen nun am 1. Mai in der Alfred-Henckels-Halle auf Pokalverteidiger SKG Herringen.

Und auch das Team Dörper Cats erreichte das Halbfinale des DRIV-Pokals. Kampflos, da der vorgesehene Viertelfinal-Gegner RSC Darmstadt für das in Cronenberg angesetzte Spiel keine spielfähige Mannschaft stellen konnte. Aus diesem Grund gab es für die Cronenbergerinnen also einen spielfreien Samstag - und dazu die Vorfreude auf das Halbfinale. Spieltermin wird der 1. Mai sein - dann muss das Team Dörper Cats im bergischen Derby bei der IGR Remscheid antreten.

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.