You are here: Home
.20.01.18, 15.30 Uhr RSC Löwen - RHC Recklinghausen.

20.01.18, 15.30 Uhr RSC Löwen - RHC Recklinghausen

Bereits am Samstagnachmittag steht für die Löwen des RSC das nächste wichtige Bundesligaspiel an. Um 15.30 Uhr wird in der Henckels-Halle die Begegnung gegen den Tabellenneunten RHC Recklinghausen angepfiffen. Ganz wichtig ist es für das...

...mehr

.Wuppertaler Stadtderby ging deutlich an den RSC.

Wuppertaler Stadtderby ging deutlich an den RSC

Im am Mittwochabend nachgeholten Wuppertaler Stadtderby der Rollhockey Bundesliga besiegten die RSC Löwen den SC Moskitos Wuppertal deutlich mit 18:3 (8:0). Der RSC rückte durch den Sieg auf Rang 7 der Tabelle vor, während die Moskitos...

...mehr

.Otto Platz Iglesias verstärkt Löwen.

Otto Platz Iglesias verstärkt Löwen

Willkommen, Otto Platz Iglesias:Der RSC Cronenberg verstärkt sich in der Winterpause mit einem Neuzugang aus Spanien. Der Neue ist mit seinen 20 Jahren ein offensiver Allrounder, mit einem starken linken Arm. Er wurde in Spanien technisch...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

Rollerdisco wieder ein absoluter Hit

Drucken PDF

Dass der RSC Rollhockey und Rollkunstlauf kann, ist keine wirkliche Neuigkeit. Doch der RSC kann auch Disco. Bei der ersten Herbstauflage der Rollerdisco in diesem Jahr wurde die Alfred-Henckels-Halle wieder zum Anlaufpunkt für alle diejenigen, die sich zur Musik auf Rollen durch die Halle bewegen wollten. Und auch diesmal zeigte sich, dass das Konzept der Veranstaltung zieht: DJ Jens gab alles - statt wie sonst am Mikro auf dem Sprecherplatz bediente der diesmal Laptop und Regler und zauberte manchen Hit in die Halle. Jung und Alt hatten Freude und konnten sich zwischendurch auch im Vereinsheim stärken.

Alle, denen die ganz besondere Rollerparty gefallen hat und die gerne wiederkommen möchten, müssen sich nicht lange gedulden: Denn schon am 2. Dezember geht die nächste Rollerdisco in Szene - die letzte für dieses Jahr.

RSC-Quartett für U17w-EM nominiert

Drucken PDF

Vier Spielerinnen des RSC Cronenberg nahmen am Vorbereitungslehrgang für die im Dezember stattfindende Europameisterschaft der Altersklasse U17w teil. Im portugiesischen Penafiel gab Bundestrainer Markus Feldhoff seinem Kader den nötigen Feinschliff, um zum Jahresende bei dem diesmal in Remscheid stattfindenden Turnier ins internationale Geschehen eingreifen zu können. Im vorläufigen Aufgebot standen Marie Tacke, Lea Seidler, Mette Trimborn und Lilli Dicke - Lara Immer konnte wegen einer anderen Verpflichtung nicht mitreisen.

Am Ende der Woche wurde das Aufgebot für die Europameisterschaft benannt. Dabei sei werden Lara Immer, Lea Seidler und Marie Tacke, Lilli Dicke ist als Ersatzspielerin berufen - sollte eine der nominierten Spielerinnen ausfallen, wird auch sie dabei sein. Die Europameisterschaft - als Adolf-Hirschfeld-Cup ausgetragen - findet vom 14. bis 17. Dezember statt.

Team Dörper Cats bejubelt ersten Heimsieg

Drucken PDF

Das Team Dörper Cats hat den ersten Heimsieg der neuen Spielzeit eingefahren. Gegen den letztjährigen Final-Four-Teilnehmer TuS Düsseldorf-Nord gewannen die Cronenbergerinnen in einer von den Gästen ruppig geführten und niveauarmen Partie verdient mit 6:2 (2:1).

Nach einer Trainingswoche, in der es aufgrund von Urlaub, Krankheit und Abstellung zur U17-Nationalmannschaft viele Absagen gab, fehlte an vielen Stellen die Spritzigkeit, bei Spielbesitz war wenig Bewegung im Spiel und es wurde nur selten schnell gespielt. Dennoch hatte das Team Dörper Cats die Begegnung weitestgehend im Griff, da der Gegner in seinen Angriffsbemühungen wenig Überraschendes zu bieten hatte und es nicht schaffte, sich vor dem Cronenberger Tor frei zu spielen. So blieb es bei einigen Distanzschüssen, die aber zur sicheren Beute der starken Luca Spiecker wurden.Die Vorgabe lautete erneut, den Gegner nicht vor das Tor spielen zu lassen und die Räume zu schließen. Während dies noch gegen Calenberg nicht funktioniert hatte, gelang es am Samstag, diese Devise umzusetzen. Nach einigen ausgelassenen Torchancen war es schließlich Spielführerin Daniela Stoll, die den verdienten Führungstreffer markierte. Ein Gegentreffer vor der Pause zum 2:1 zeigte allerdings, dass das Team Dörper Cats weiter konzentriert bleiben musste, da Düsseldorf grobe Fehler immer nutzen würde.

Der gute Schiedsrichter Sörensen unterband die manchmal etwas härtere Gangart des Gegner bzw. sanktionierte mit Teamfouls und zwei blauen Karten. Es gelang allerdings nur bedingt, daraus Kapital zu schlagen, ansonsten hätte die Führung noch deutlich ausgebaut werden können. Der letztendlich dritte Versuch gelang dann aber - erneut war es Daniela Stoll, die ihr Team dadurch endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Team Dörper Cats: Luca Spiecker, Annika Gouder de Beauregard - Marie Tacke, Anna Kaub (2), Denise Ducherow, Lea Seidler (1), Lara Seidler, Daniela Stoll (3).

RSC II feiert Derby-Sieg in der Regionalliga

Drucken PDF

Ein Treffer von Lucas Seidler sechs Minuten vor Spielende entschied das Spitzenspiel der Regionalliga zwischen der zweiten Herrenmannschaft des RSC und der Zweitvertretung der IGR Remscheid in der Alfred-Henckels-Halle. Die Partie endete 3:2. Zuvor hatte sich keines der beiden Teams entscheidende Vorteile herausarbeiten können.

Weiterlesen...

Löwen: 4:12-Klatsche vom Tabellenführer

Drucken PDF

Gegen den Tabellenführer TuS Düsseldorf-Nord erwiesen sich die RSC-Löwen als chancenlos und mussten eine deftige 4:12 Niederlage einstecken. In der Tabelle rutschte das Team dadurch auf den 8. Platz ab.

Dabei sah es für den RSC in der ersten Halbzeit noch recht gut aus, denn die Gästeführung glich Kay Hövelmann postwendend aus. Zwar ging der TuS durch Tobias Paczia erneut in Führung, doch besaß der RSC durchaus weitere gute Chancen, um Tore zu erzielen. Erst das zehnte RSC-Teamfoul führte in der Schlussminute der ersten Halbzeit zum 1:3 Pausenrückstand. Apropos Teamfouls: In der zweiten Halbzeit versuchte der RSC nicht mehr über spielerische Mittel mit den Gästen mitzuhalten sondern über den Kampf. Und dies führte zu dem Ergebnis, dass es nach Teamfouls am Ende 18:9 für den RSC stand.

Aber was noch bedeutungsvoller war - bei den Karten stand es 5:1 für den RSC. Jordi Molet kassierte zunächst zwei blaue Karten und drei Minuten vor Ende die blau-rote Karte. Benjamin Nusch sah in der vorletzten Minute die rote Karte, was bedeutet, dass beide wichtigen Spieler in den nächsten Spielen ausfallen und dem RSC sehr fehlen werden.

Doch sahen die Fans auch etwas Positives. Zum Einen stand Eric Soriano nach langer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten und zeigte eine starke Leistung. Und Youngster Niko Morovic gestaltete in den Schlussminuten mit zwei Toren das Endergebnis etwas freundlicher.

RSC: Eric Soriano Lopez, Leon Geisler - Marco Bernadowitz, Jordi Molet (1), Benjamin Nusch, Kay Hövelmann (1), Sebastian Rath, Kai Riedel, Lucas Seidler, Niko Morovic (2).

1. Bundesliga Herren
5. Spieltag
               SC Moskitos Wuppertal – HSV Krefeld    1:7 (0:4)
               RSC Cronenberg – TUS Düsseldorf         4:12 (1:3)
               RHC Recklinghausen – RESG Walsum     2:4 (2:1)
               ERG Iserlohn – RSC Darmstadt               6:7 (3:3,5:5) n.V.
               SKG Herringen – IGR Remscheid             6:2 (3:2)

Platz

         Mannschaft

Sp.

Tore

Punkte

1.

TUS Düsseldorf

5

45:11

15

2.

Germ. Herringen

5

38:11

12

3.

RESG Walsum

5

23:15

12

4.

SC Bison Calenberg

4

33:17

8

5.

IGR Remscheid

4

23:17

6

6.

ERG Iserlohn

4

24:23

6

7.

RSC Darmstadt

5

24:21

5         

8.

RSC Cronenberg

4

23:28

5

9.

RHC Recklinghausen

5

19:36

3

10.

HSV Krefeld           

5

16:39

3

11.

SCM Wuppertal              

4

3:53

0

 

 

 

 

 























 

 










Die nächsten Spiele:
6. Spieltag
11.11.17          15.30   RSC Cronenberg – RSC Darmstadt
11.11.17          15.30   RESG Walsum – IGR Remscheid
11.11.17          16.00   TUS Düsseldorf – SC Bison Calenberg
11.11.17          18.00   HSV Krefeld – ERG Iserlohn
11.11.17          18.00   SKG Herringen – SC Moskitos Wuppertal     

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.