You are here: Home
.20.01.18, 15.30 Uhr RSC Löwen - RHC Recklinghausen.

20.01.18, 15.30 Uhr RSC Löwen - RHC Recklinghausen

Bereits am Samstagnachmittag steht für die Löwen des RSC das nächste wichtige Bundesligaspiel an. Um 15.30 Uhr wird in der Henckels-Halle die Begegnung gegen den Tabellenneunten RHC Recklinghausen angepfiffen. Ganz wichtig ist es für das...

...mehr

.Wuppertaler Stadtderby ging deutlich an den RSC.

Wuppertaler Stadtderby ging deutlich an den RSC

Im am Mittwochabend nachgeholten Wuppertaler Stadtderby der Rollhockey Bundesliga besiegten die RSC Löwen den SC Moskitos Wuppertal deutlich mit 18:3 (8:0). Der RSC rückte durch den Sieg auf Rang 7 der Tabelle vor, während die Moskitos...

...mehr

.Otto Platz Iglesias verstärkt Löwen.

Otto Platz Iglesias verstärkt Löwen

Willkommen, Otto Platz Iglesias:Der RSC Cronenberg verstärkt sich in der Winterpause mit einem Neuzugang aus Spanien. Der Neue ist mit seinen 20 Jahren ein offensiver Allrounder, mit einem starken linken Arm. Er wurde in Spanien technisch...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

RSC Darmstadt - RSC Löwen 3:6 (2:0)

Drucken PDF

Zu einem überraschenden 6:3 Sieg-kamen die RSC Löwen im hessischen Landesleistungszentrum beim RSC Darmstadt. Ging die erste Halbzeit mit 2:0 an die Gastgeber, so überzeugten die Löwen im zweiten Spielabschnitt.

Nach einer blauen Karte für Benni Nusch nutzte Darmstadts Nils "Kurt" Koch die Chance zur Führung. Der gleiche Spieler baute den Vorsprung aus zum 2:0-Halbzeitstand. Ein Ruck ging jedoch durchs Löwenteam, als Sebi Rath kurz nach der Pause der Anschlusstreffer zum 2:1 glückte. Wenig später glich Benni Nusch aus und sorgte kurz darauf sogar für die 2:3-Führung des RSC. Jordi Molet baute den RSC-Vorsprung dann sogar durch einen Direkten nach dem zehnten Darmstädter Teamfoul auf 2:4 aus. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch, doch Jordi Molet sogte nach dem 15. Teamfoul der Gastgeber mit zwei Treffern für die Entscheidung bevor Darmstadt durch den Portugiesen Alexandre Andrade in der Schlussminute den 3:6-Endstand erzielte.

Großen Anteil am RSC-Erfolg hatte auch Keeper Eric Soriano, der nicht nur bei drei Direkten sowie drei Powerplays der Darmstädter mit tollen Paraden Gegentreffer verhinderte.

RSC: Eric Soriano, Alexander Modrzewski – Jordi Molet (3), Jan Vester, Benjamin Nusch (2), Sebastian Rath (1), Kai Riedel, Lucas Seidler, Daniel Leandro, Aaron Börkei

 

1. Bundesliga Herren
9. Spieltag
SC Moskitos Wuppertal - SC Bison Calenberg                   0:11 (0:8)                  
TUS Düsseldorf – IGR Remscheid                                       3:4 (1:3)
RSC Darmstadt – RSC Cronenberg                                    3:6 (2:0)
SKG Herringen – ERG Iserlohn                                           7:2 (2:0)
RESG Walsum – RHC Recklinghausen                                6:4 (5:2)
RC Valkenswaard – HSV Krefeld                                        6:5 (2:2,4:4) n.P.

Platz

Mannschaft

Sp.

Tore

Punkte

1.

Germ. Herringen

9

111:23

24

2.

ERG Iserlohn

9

51:32

19

3.

RESG Walsum

8

50:32

18

4.

IGR Remscheid

7

52:35

16

5.

RSC Darmstadt

8

40:37

14

6.

TUS Düsseldorf

8

40:30

12

7.

SC Bison Calenberg

7

51:51

10

8.

RSC Cronenberg

7

32:36

9

9.

RC Valkenswaard

9

24:58

8

10.

RHC Recklinghausen

6

25:46

6

11.

HSV Krefeld

8

29:56

5

12.

SCM Wuppertal

8

16:85

0








Die nächsten Spiele:
26.11.16          18.00   RSC Cronenberg – SC Bison Calenberg
28.11.16          19.00   SC Moskitos Wuppertal – RHC Recklinghausen

Appell an alle Nutzer und Besucher der RSC-Halle

Drucken PDF

Die Wintermonate sind im Kommen. Bereits jetzt merken wir alle die fallenden Temperaturen.In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die energiereich erzeugte Wärme in der Halle verbleibt. Nicht nur aus diesem, sondern auch aus Gründen des Lärmschutzes für unsere Nachbarn möchte ich Euch daran erinnern, dass ihr bitte darauf achtet beim Betreten und Verlassen der Halle die Eingangstüre zu schließen.

Sportliche grün-weiße Grüße

der RSC Vorstand und mehrere Mitglieder, die uns auf das Problem aufmerksam gemacht haben 

RESG Walsum - RSC Löwen 10:3 (3:1)

Drucken PDF


Der RSC Cronenberg  unterlag im "Klassiker" der Rollhockey-Bundesliga bei der RESG Walsum deutlich mit 10:3. War man bei den Löwen froh, dass mit Mannschaftskapitän Benni Nusch ein routinierter Spieler ins Team zurückkehrte, so blieb dem RSC aber erneut das Verletzungspech treu, denn in Walsum fiel mit Marco Bernadowitz in einer wichtigen Phase der Begegnung aufgrund einer Schulterverletzung ein weiterer Routinier aus. Da nützte den Cronenbergern auch der Führungstreffer durch Jordi Molet nicht viel, denn in der Schlussphase der ersten Halbzeit wandelte Walsum den frühen Rückstand in eine 3:1 Führung um. In der zweiten Halbzeit brach der RSC dann stark ein, musste sieben Gegentore einstecken, wobei lediglich die Tore von Kai Riedel und Sebastion Rath das Ergebnis etwas freundlicher gestalten konnten. Die Begegnung in Walsum verdeutlichte, dass der RSC im Rahmen seines Umbruchprozesses vor einer sehr schweren Saison stehen wird.

RSC: Eric Soriano Lopez, Leon Geisler - Marco Bernadowitz, Jordi Molet (1), Jan Vester, Benjamin Nusch, Sebastian Rath (1), Kai Riedel (1), Daniel Leandro, Aaron Börkei.

Recklinghausen - RSC Löwen 5:4 (5:3)

Drucken PDF


Am 5. Spieltag der Rollhockey-Bundesliga mussten die RSC-Löwen am Samstag in Recklinghausen eine bittere 5:4 Niederlage einstecken. Marco Bernadowitz eröffnete die Partie zwar mit einem Pfostenschuss, doch in der Folgezeit bekam der aufgrund von Verletzungen dezimierte RSC nicht mehr viel auf die Reihe. Die RSC-Angreifer genossen dagegen große Freiheiten und so kam es, dass Trainersohn Christoph Rindfleisch viermal frei vor RSC-Keeper Eric Soriano auftauchte und dem RSC-Torhüter keine Chance ließ und einen 4:0 Vorsprung herausschoss. Besser ging es erst als Jordi Molet den kurzfristig nachgemeldeten U17 Nationalspielerum Max Thiel einwechselte. Ein Tor von Jordi Molet und zwei von Max Thiel ließen das 5:3 Halbzeitergebnis schon etwas freundlicher erscheinen. Und tatsächlich hatte der RSC nach der Pause erheblich mehr vom Spiel als die Gastgeber, doch die Würz- nämlich Tore- sollten zunächst nicht fallen. Und der 5:4 Anschlusstreffer durch Marco Bernadowitz kam zu spät, Recklinghausen rettete den Vorsprung über die Zeit.
Der RSC spielte mit : Eric Soriano, Alexander Modrzewski - Marco Bernadowitz (1), Jordi Molet (1), Sebastian Rath, Max Thiel (2), Lucas Seidler, Daniel Leando, Niko Morovic und Aaron Börkei 

5. Spieltag

              RESG Walsum – HSV Krefeld                    5:3 (2:1)
              RHC Recklinghausen – RSC Cronenberg  5:4 (5:3)
              IGR Remscheid – SCM Wuppertal           11:3 (4:0)
              TUS Düsseldorf – RC Valkenswaard        abgesagt
              SC Bison Calenberg – ERG Iserlohn         3:9 (2:2)
              RSC Darmstadt – SKG Herringen             1:10 (0:5)
16.10.16          16.00   TUS Düsseldorf – SCM Wuppertal

Platz

         Mannschaft

Sp.

Tore

Punkte

1.

ERG Iserlohn

5

38:15

15

2.

Germ. Herringen

5

56:18

12

3.

IGR Remscheid

5

37:20

12

4.

RSC Darmstadt

5

31:22

11

5.

RESG Walsum

5

29:22

10

6.

RSC Cronenberg

5

23:23

6

7.

RHC Recklinghausen

5

21:40

6

8.

SC Bison Calenberg

5

20:33

5

9.

TUS Düsseldorf

3

13:17

3

10.

RC Valkenswaard

4

10:28

3

11.

HSV Krefeld          

5

20:33

1

12.

SCM Wuppertal              

4

10:48

0

Die nächsten Spiele:
6.Spieltag
22.10.16          18.00   ERG Iserlohn – RSC Darmstadt

22.10.16          18.00   HSV Krefeld – SKG Herringen

22.10.16          19.00   RC Valkenswaard – SC Moskitos Wuppertal

U15-Länderpokal: NRW verteidigt den Titel

Drucken PDF

Das erste Oktober-Wochenende stand im Zeichen des U15-Länderpokals, der in diesem Jahr in Düsseldorf ausgetragen wurde.

Sowohl in die NRW-Auswahlmannschaft als auch in die DRIV-U15 Mädchenauswahlmannschaft wurden Sportler des RSC nominiert. Das NRW-Trainerduo Yannick Peinke und Tobias Wahlen berief Till Mertens, Tom Drübert und Moritz Stertkamp in die NRW-Auswahl, während Mike Neubauer Nina Necke, Mette Trimborn, Lara Immer und Carolin Reichelt für die U15-DRIV- Mädchenmannschaft aufstellte.

Dabei gab es einen schönen Erfolg, denn die NRW-Auswahlmannschaft konnte den Pokal, den das Team im letzten Jahr in Darmstadt gewonnen hatte, erfolgreich verteidigen. Im Finale besiegte das NRW-Team die Auwahl Südbadens mit 3:1. Die Tore für NRW erzielten Tom Drübert (2) und Eric Krämer. Die DRIV-Mädchenauswahlmannschaft erreichte den dritten Platz vor Sachsen und Hessen, was für die Mädels ebenfalls einen tollen Erfolg bedeutete.

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.