You are here: Home News Zwei Rollschuh-Paare an den Nagel gehängt

Zwei Rollschuh-Paare an den Nagel gehängt

Nach dem Schlusspfiff des Final-Four-Endspiels in Remscheid endete auch die aktive Zeit von zwei Spielern der Zweiten Mannschaft, deren Namen seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des RSC Cronenberg sind: Sascha Schildberg und Daniel Bauckloh-Lusebrink. Beide hängen die Rollschuhe an den Nagel.

Sascha Schildberg, unsere Nummer 77, ist ein Urgestein der zweiten Mannschaft. Bereits seit 15 Jahren spielt er hier erfolgreich und war zusätzlich noch ihr Betreuer und zog viele Strippen im Hintergrund. Aus zeitlichen Gründen wird er aufhören müssen, seinen Job als Betreuer der ersten Mannschaft sowie der Deutschen Herren-Nationalmannschaft wird er jedoch beibehalten. Wer jetzt sein Nachfolger als Betreuer wird, steht noch nicht genau fest.

Daniel Bauckloh-Lusebrink wird ebenfalls seine Rollschuhe nicht mehr als aktiver Spieler schnüren, bei ihm sind es gesundheitliche Gründe für das Ende seiner Laufbahn maßgeblich. Zwei Jahre spielte er nach seinem Comeback zuletzt in der zweiten Mannschaft und er kann auf eine erfolgreiche Rollhockeykarriere zurückblicken, die beim RSC als junger Spieler begann und bis in die erste Rollhockey-Bundesliga ging. Aktuell ist er als Trainer für die Erfolge der Jüngsten, der U9, verantwortlich.

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.