You are here: Home News Mini-Cats treffen im Minutentakt

Mini-Cats treffen im Minutentakt

Die Spielminuten Nummer 20 bis 26 aus dem U15-Spiel gegen das Mädchen-Team RSC II wird Germania Herringen so schnell wohl nicht vergessen: Nachdem das Team von Trainerin Daniela Stoll schon zur Pause durch Leonie Lütters (3), Caroline Reichelt und Alina Kasel eine 5:0-Führung herausgeschossen hatte, klingelte es dann im Minutentakt im Herringer Gehäuse. Und das I-Tüpfelchen war, dass sich die sechs Treffer auf sechs verschiedene Torschützinnen verteilten: Leonie Lütters, Carla Merg, Lena Janßen, Angelina Mezzo, Caroline Reichelt und Johanna Bergmann schraubten das Ergebnis auf 11:0, ehe Herringen kurz vor Schluss der Ehrentreffer gelang.

Deutlich mehr Mühe hatte das Team RSC I - doch auch der souveräne Tabellenführer konnte am Ende nach einer spannenden Partie drei Zähler einfahren. Nach einem klassischen Fehlstart - schon nach wenigen Sekunden fiel der erste Gegentreffer - drehten Sandro Caramanno, Noah Friese und Daniel Kraschinski die Partie bis zur Pause auf 3:1. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch Torhüterin Arven Schwerin, die einen Penalty samt Nachschuss parierte. Dennoch blieb Herringen gegen eine löchrige Cronenberger Deckung stets gefährlich und kam gleich nach Wiederanpfiff mit zwei Blitztoren zum Ausgleich. Trotz weiterer Ballverluste im Mittelfeld brachte Daniel Kraschinski seine Farben erneut in Front, bevor Herringen mit dem erneuten Ausgleich eine turbulente Schlussphase einläutete. Sandro Caramanno traf zum 5:4, im direkten Gegenzug fiel das 5:5. Noah Friese war es schließlich, der den RSC mit dem 6:5 erlöste.

RSC I: Arven Schwerin - Noah Friese, Julian Kersting, Jan Mertens, Daniel Kraschinski, Jannik Wiertz, Hendrik Schauerte, Sandro Caramanno.

RSC II: Julia Pfaffendorf - Alina Kasel, Angelina Mezzo, Caroline Reichelt, Lena Janßen, Carla Merg, Leonie Lütters, Nina Klaft, Johanna Bergmann.

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.