You are here: Home

Hoher Heimsieg für Team Dörper Cats

Das Team Dörper Cats hat am ungewohnten Freitagabend das Wiederholungsspiel gegen den RHC Recklinghausen deutlich mit 11:2 (5:0) gewonnen. Nachdem der Tabellenletzte bei der ersten Auflage noch heftige Gegenwehr geleistet hatte, wurde die zweite Auflage zur klaren Angelegenheit.

Nach dem 1:0 durch Lea Seidler dauerte es allerdings einige Zeit, bis die Gastgeberinnen in den Rhythmus fanden. Recklinghausen setzte auf einen massiven Abwehrriegel und fuhr einzelne gefährliche Konter, hinzu kam zunächst nicht die nötige Durchschlagskraft in der Cronenberger Offensive. Erst Mitte der ersten Hälfte gelang Nina Fichtner mit ihrem ersten Treffer für das Team Dörper Cats das 2:0, das Lea Seidler (2) und Joana Spiecker bis zur Pause dann noch ausbauten. Zwar verkürzte Recklinghausen kurz nach Wiederanpfiff, doch danach brachten Lara Seidler (3), Marie Tacke (2) und Anna Kaub den sicheren und verdienten Sieg nach Hause.

In der Schlussphase musste Torhüterin Luca Spiecker mit einer Blauen Karte vom Feld, Lea Seidler streifte sich stattdessen die Torhüterausrüstung über, da Annika Gouder de Beauregard noch nicht wieder zur Verfügung steht. Zwar war sie gegen den fälligen Strafstoß machtlos, zeigte dann in den letzten Sekunden der Partie noch einige gelungene Aktionen auf der ungewohnten Position.

Am Sonntag nun wartet ein deutlich härterer Brocken: Dann reist das Team Dörper Cats zu den Bisons nach Calenberg. Somit trifft das Team von Trainer Michael Witt auf eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der Liga. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Team Dörper Cats: Luca Spiecker - Marie Tacke (2), Anna Kaub (1), Joana Spiecker (1), Lara Seidler (3), Nina Necke, Lea Seidler (3), Lilli Dicke, Nina Fichtner (1).

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.