You are here: Home

RSC-Löwen besiegen Meister Iserlohn mit 6:5

Hochspannung herrschte am Sonntagabend in der Alfred-Henckels-Halle als die RSC-Löwen auf den amtierenden Deutschen Meister ERG Iserlohn trafen. Die erste Halbzeit ging mit 2:0 an den gastgebenden RSC durch Tore von Otto Platz (1.) und Jordi Molet (10.). Auch in der zweiten Halbzeit sah es zunächst nach einem deutlichen Erfolg der Cronenberger aus, denn Benni Nusch gelang sofort das 3:0. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit hielt diese Führung, doch dann kam die ERGI durch Tore von Christoph Hegener und einem Direkten von Timon Henke auf 3:2 heran.Nun wurde die Begegnung hektisch und ungeheuer spannend,denn Adrian Börkei glich zum 34:3 aus. Jordi Molet hatte aber die Antwort parat und brachte sein Team mit 4:3 in Vorlage. Heftige Proteste dann beim 4:4 durch Adrian Börkei, dessen knallharter Schuss zwar nur das Lattenkreuz traf, die Schiedsrichter aber auf Tor zum 4:4 entschieden. Unter dem Jubel der Fans schaffte Jordi Molet nach einer blauen Karte für Adrian Börkei erneut die Führung. Nur vier Minuten waren noch zu spielen, doch Iserlohn kam zwei Minuten vor Ende erneut zum Ausgleich durch Kai Milewski. Als dann Iserlohns Mannschaftskapitän Sergio Pereira blau gezeigt bekam, verwandelte Jordi Molet den fälligen Penalty in der vorletzten Minute sicher zum 6:5. Unter dem Jubel der Fans brachten die Löwen den Sieg dann die letzzte Minute über die Zeit.
Für den RSC spielten: Eric Soriano, Fynn Hilbertz - Marco Bernadowitz, Jordi Molet (4),Otto Platz (1), Benni Nusch (1), Kay Hövelmann, Sebastian Rath, Kai Riedel und Lucas Seidler

Bilder zum Spiel

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2018

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.