You are here: Home

Team Dörper Cats: Start nach Maß

Mit einem 8:5 (3:2)-Auswärtssieg beim RHC Recklinghausen ist das Team Dörper Cats in die Bundesligasaison gestartet. Spielführerin Daniela Stoll eröffnete den Torreigen mit einem Doppelschlag in Minute vier - und markierte damit die ersten Treffer der neuen Spielzeit für die Cronenbergerinnen.

Die ersten drei Punkte sind also unter Dach und Fach - und das nach einem Spiel mit zwei Seiten: Zunächst überließen die Gäste den Gastgeberinnen das Spiel, um aus der Defensive mit Kontern zu einfachen Chancen zu kommen. Mit Erfolg, denn die ersten Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 resultierten aus schnellen Gegenstößen. Trotz der klaren Führung war noch mehr drin, denn hinzu kamen drei Pfostenschüsse und zwei vergebene Direkte. Doppelt ärgerlicht war dann, dass Recklinghausen aus seinen wenigen Chancen zwei Treffer bis zum 2:3-Pausenstand erzielte. Und hier zeigte sich die erste Achillesferse - in der Defensive liegt noch viel Arbeit vor dem Team Dörper Cats.

Im zweiten Durchgang suchten die Gäste dann von Beginn an ihr Heil im Tempospiel, jedoch häuften sich Fehler und zudem wurden Rückwärtsbewegung und Abwehr verwundbarer. So kam keine Ruhe ins Spiel, auch nicht nach drei weiteren Treffern. Schließlich machte sich das Fehlen von Marie Tacke schmerzlich bemerkbar, denn in dieser frühen Saisonphase reichte die Kondition so nicht bis zum Spielende. Auch wenn die zweite Halbzeit gegen Ende einige Mängel aufzeigte, bilanzierte Trainer Michael Witt: "Wir haben viele gute Ansätze gesehen und in der jetztigen Phase unter der Konstellation darf man am Ende doch zufrieden sein."

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Luca Spiecker - Anna Kaub (3), Joana Spiecker, Denise Ducherow, Lea Seidler (3), Lara Seidler, Daniela Stoll (2).

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2017

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.