You are here: Home

Team Dörper Cats: Am 31. Mai um Platz 5

Die Entscheidung beim Platzierungsturnier der Damen-Bundesliga wurde für das Team Dörper Cats (Foto: Horst Richter) vertagt. Das Spiel um Platz fünf gegen den SC Moskitos Wuppertal musste abgesagt werden, da es durch das Hallendach der Panndorfhalle in Gera tropfte. Die Partie muss nun am 31. Mai nachgeholt werden. Anstoß ist um 19.30 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle.

Am ersten Tag des Platzierungsturniers hatte die Mannschaft von Trainer Michael Witt Gastgeber RSC Gera mit 4:3 (2:3) bezwungen. Auch das dritte Aufeinandertreffen beider Mannschaften endete damit äußerst knapp. Das entscheidende Tor gelang Julia Rüger neun Minuten vor Spielende, vorher hatten Lea Seidler (2) und Daniela Stoll getroffen. Die Cronenbergerinnen setzten die vorgegebene Marschroute konsequent um, machten weniger Fehler und waren insgesamt das cleverer agierende Team. Als zwischenzeitlich die Balance zwischen Abwehr und Angriff nicht mehr stimmte, kam Gera zu Kontern und ging mit einer Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste allerdings wieder zu ihrer Form zurück, zudem fanden gleich drei Penalties nicht den Weg in das von Luca Spiecker gut gehütete Tor.

Als dann beide Mannschaften schon für das Spiel um Rang fünf bereit waren, tropfte es durch die Decke der - eigentlich noch recht neuen - Halle in Gera. Nach einer Stunde, in der Spielerinnen und Verantwortliche im Ungewissen gelassen wurden, entschieden sich beide Vereine, die Partie auf heimischem Boden nachzuholen und traten die Heimreise an. So blieb trotz eines verdienten Erfolges auch angesichts der sehr mäßigen Besucherresonanz einmal mehr der Eindruck, dass dieses Platzierungsturnier wohl doch ein Muster ohne Wert ist.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Luca Spiecker - Marie Tacke, Anna Kaub, Joana Spiecker, Julia Rüger (1), Lea Seidler (2), Daniela Stoll (1).

Drucken PDF

Copyright © RSC-Cronenberg 2017

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.